„Mit der neuen PV-Anlage haben wir einen weiteren Schritt in Richtung Umweltschutz getan und nach heutigem Stand und so kurzer Laufzeit, beläuft sich die eingesparte CO2-Emmission bereits auf 664 kg oder 2,2 gepflanzter Bäume – Ein gutes Gefühl!“, freut sich der Architekt und Bauleiter Gerhard Krug. Auf der Kletterhalle in Kassel haben wir mit ihm gemeinsam eine großflächige Photovoltaik-Anlage aufgebaut. Wenn nun noch das Kasseler Wetter mitspielt, ist die Chance groß, dass noch zahlreiche Bäume dazukommen werden.

„Ich möchte mich bei Ihnen für die zügige und stressfreie Installation der PV-Anlage auf dem Dach des Kletterleistungszentrums bedanken“, erzählt Krug und weiter, „die Ausführung war termingenau, sauber und ohne Störung des laufenden Betriebes (…).“

Das Display im Bistro des Kletterzentrums, das Einblicke in die Anlage verrät, wird von Besuchern der Kletterhalle und Kollegen interessiert beobachtet. Und auch der Deutsche Alpenverein wird einen Blick auf die Anlage haben. Als anerkannter Naturschutzverein wird dieser beobachten, dass die Aufgaben und Ziele des Naturschutzes, welches sich die Kletterhalle mit zur Aufgabe gemacht hat, kontinuierlich erreicht werden.


Ihre Nachricht an uns

Das Projekt wurde umgesetzt von Tim Bartram, Ihr Ansprechpartner im Solarzentrum Ostwestfalen. Konnten wir Sie mit unseren Referenzen überzeugen? Produzieren auch Sie mit Ihrer eigenen Photovoltaikanlage günstigen Strom. Unser erfahrenes und kompetentes Beratungsteam berät Sie gerne und persönlich vor Ort. Nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf.